Aktuelle Nachrichten


Die Seite "Aktuelle Nachrichten" ist unsere "virtuelle Tageszeitung" bzw. unser Weblog. Sie können diese Seite mit Ihrem Feedreader abonnieren oder einfach regelmäßig vorbei schauen. Außerdem ist der neueste Beitrag immer auf der Startseite der Klosterschule zu sehen.

Von der Wachstafel zum Tablet

Auf den Spuren der Römer begab sich die Lateingruppe der Klasse 8a der Klosterschule vom Heiligen Grab auf eine Zeitreise in das römische Trier. Und so ging es bei einer Domführung gleich hinein in die alte Zeit. Im Wechsel mit eigenen Erkundungen der Antikedetektive vor Ort war das römische Essen nach Originalrezepten des Gourmetkoches Apicius im Herzen der Stadt ein erster Höhepunkt. Die Gruppe erwies sich als sehr flexibel, als durch den Streik der Busfahrer alle Wegstrecken mit hoher Fitness per pedes zurückgelegt wurden. So wurde, geführt durch die digitale Route auf dem Tablet , eine Wegstrecke von 18 Kilometern, unterbrochen durch eine Togaführung der Römerin Flavia Sabina sowie eine interaktive Führung durch das Rheinische Landesmuseum, absolviert. Sehr spannend waren die eigenen Präsentationen der Teilnehmer an markanten Punkten der Stadt.
Die Fahrt war durch die Lateinlehrerin Frau Dr. Antje Schäfer reibungslos organisiert, Frau Rebekka Bieker und ich waren von der Gruppe begeistert, zumal auch die Bauarbeiten in der Jugendherberge für die Schülerinnen und Schüler überhaupt kein Grund zur Klage waren.
Summa cum laude sprechen wir der Lateingruppe 8a ein ganz großes Lob aus: Das war spitze! 

Verfasst von Albert Waizenegger - Dienstag, 27. März 2018

Theater im Doppelpack

"Shakespeare ist out!" und "Drachen gibt es doch nur in Büchern!" - Mit diesen Behauptungen beschäftigten sich die beiden Theaterstücke der diesjährigen Theater-AG Kl. 5. Am Samstag, 03.03.2018, führte die Schauspielgruppe die unterhaltsamen Stücke "Manchmal darf's auch Shakespeare sein" und "Drachenjagd" auf.
Im vergangenen Herbst hatten sich die Teilnehmer für die beiden Stücke entschieden und hatten mit ihren Proben begonnen. Dass diese parallel stattfinden konnten, ermöglichten die zwei Regieassistenten Tara Meier und Julius Gleich, die immer zur Stelle waren und die Proben mitleiteten.
In der jeweiligen Gruppe einigten sich die Teilnehmer selbst auf die Besetzung und brachten eigene Ideen in ihr Spiel ein. Diese Begeisterung war bei der Aufführung greifbar. Das zahlreich erschienene Publikum konnte so ganz leicht mit den Figuren mitempfinden, mitlachen und mitfiebern.
In "Manchmal darf's auch Shakespeare sein" möchte der Lehrer Dr. Knittel (Carlo Zacheo) mit seinen Schülern Shakespeares "Sommernachtstraum" aufführen. Wie sich jedoch schnell zeigt, sind die Schüler Klaus, Paul, Max, Lisa und Mona (Antonia Müller, Yeseul Kim, Anna Hagel, Estella Nöhre, Helene Haas) alles andere als angetan davon – von Proben, von Kostümen oder von Shakespeare allgemein. Die Putzfrau Frau Pfeifer (Lotta Weiland) punktet da vorab mit weit mehr Interesse an Kunst und Kultur. Als am Ende aber Clara (Alisa Milukoff) erscheint, merken die Schüler, dass Shakespeare – oder wenigstens seine gewählte Ausdrucksweise – doch nicht so out und überholt ist, wie sie gedacht haben.
In "Drachenjagd" kümmern sich die beiden Bibliothekarinnen Amidala und Lilly (Felicia Sellung, Svenja Wagner) voller Eifer um ihre Bücher. Andere Leseratten, wie z.B. Marie, Maja, Fiona (Vivien Schröder, Jennifer Maier, Clara Geisler), sind immer willkommen. Chaos ist aber vorprogrammiert, als ein Buch zerrissen wird. Auf einmal schläft der Drache Tiamat (Julia Freidel) in der Bücherei und flieht vor den bösen Hexen Bellatrice und Beatrice (Valentina Hank, Angelina Neubauer). Gregor (Paul Reuter) findet das super, aber auch die Feen Carolina und Franziska (Shanna Fichtler, Mia-Sophie Rehfuss) wollen nun Tiamat helfen. Mit so viel Hilfe von so vielen Freunden kann Tiamat beruhigt sein und sogar außerhalb seines Buches leben.
Beide Stücke widerlegten die zu Beginn gestellten Behauptungen auf amüsante und spannende Weise. Das abwechslungsreiche und lebhafte Spiel begeisterte das Publikum. Für alle Schauspieler und die Regie gab es riesigen Beifall. Auch Frau Ziegler war davon beeindruckt, mit welchem Elan und Gespür die Gruppe an die beiden Stücke und deren Rollen herangegangen ist.
Nach dem erfolgreichen Auftritt freute sich die Theater-AG über einen Eis-Gutschein, den sie bei schönem Wetter einlösen wird.
 

Verfasst von Stephanie Basler - Mittwoch, 14. März 2018

Aufnahmegespräche Klasse 5 vom 12.03.2018 – 15.03.2018

Wir möchten alle zukünftigen Schülerinnen und Schüler schon vor dem ersten Schultag kennen lernen und laden deshalb Eltern und Kinder zu einem „Aufnahmegespräch“ ein.

Welche Interessen hat Ihr Kind, welche Begabungen sehen Sie? Wie können wir unser Angebot im sprachlichen und musischen Bereich mit den Interessen Ihres Kindes abstimmen?
Diese und viele weitere Fragen werden im persönlichen Gespräch, das wir mit allen interessierten Eltern und Kindern führen werden, angesprochen.
Die Aufnahmegespräche finden vom 12.März bis zum 15.März 2018 von 10.00 – 13.00 Uhr und von 14.00 – 17.00 Uhr statt.
Sie können ohne vorherige Anmeldung zum Gespräch erscheinen.
Wir sind da und freuen uns auf Sie.

Verfasst von Margarete Ziegler - Donnerstag, 08. März 2018

Bundesjugendspiele Geräteturnen

Am vergangenen Donnerstag fanden die alljährlichen Bundesjugendspiele Gerätturnen für die Klassenstufen 5 und 6 in der Aula statt. An den Geräten Reck, Boden und Sprung konnten die Schüler und Schülerinnen ihr Können unter Beweis stellen. Die besten Turnerinnen der Klasse 5 waren Emily Siegel, Michelle Maier und Jule Riemer. In Klasse 6 konnten Semion Malsch, Lisa Velten und Laura Hauser mit ihren hervorragenden Leistungen überzeugen. Herzlichen Glückwunsch! Beim anschließenden Völkerballturnier wurden die Mannschaften lautstark von ihren Klassenkameraden unterstützt und angefeuert. 

Verfasst von Martin Fehlow - Donnerstag, 08. März 2018

Tag der offenen Tür an der Klosterschule

Die Klosterschule vom Heiligen Grab hatte am Freitag zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Die Viertklässler in der Kurstadt sollten die Traditionsschule kennenlernen, um zu sehen, ob sie hier zur Schule gehen wollen.

Begrüßt wurden die jungen Gäste und ihre Eltern in der Aula mit einer Aufführung der Musical-AG mit Rock'n'Roll-Stücken aus den 70er Jahren. Schüler aus allen Klassen der Klosterschule können bei dieser AG mitmachen. Die aktuellen Fünft- und Sechstklässler zeigten dann ihren potenziellen neuen Schulkameraden das Schulgebäude. "Neben der Erziehung zu sozialem Engagement werden bei uns besonders Kinder gefördert, die ein Instrument spielen" erklärte Direktorin Margarete Ziegler im Gespräch mit dem BT. Am Ende des siebten Schuljahres müssen die Schülerinnen und Schüler dann ein viertes Hauptfach wählen.

Als pädagogische Ziele nennt die Klosterschule vom Heiligen Grab unter anderem die Erziehung zur Eigenverantwortung und zu selbstständigem Lernen, außerdem soll das Sozialverhalten der Kinder gestärkt werden.

Die Pädagogen präsentierten mit ihren Schülern ein umfangreiches Informations- und Mitmachangebot. Unter anderem konnten die jungen Besucher Musikinstrumente ausprobieren und lernen, wie man mit einem Computer komponiert. Außerdem wurde ihnen gezeigt, wie man im Biologieunterricht mit Mikroskopen umgeht.

Im Chemiesaal zeigte Lehrerin Selina Kreiser mit Schülern der Oberstufe, dass man Seifenblasen verbrennen kann, wie man Geldscheine anzündet und diese doch unversehrt bleiben und wie man Cent-Münzen vergoldet.

Aufnahmegespräche, die Voraussetzung sind für eine Anmeldung, finden statt von Montag, 12. März, bis Donnerstag den 15. März, jeweils im Sekretariat, vormittags von 10 bis 13 Uhr und nachmittags von 14 bis 17 Uhr.

 

Mehr Bilder in der Galerie.

Verfasst von BT vom 05. März 2018 (up) - Donnerstag, 08. März 2018

Eltern

Elternbeirat
Verein der Freunde

 

Schüler

SMV

 

Lehrer

webuntis

moodle

Impressum

Klosterschule vom Hl. Grab
Römerplatz 9
76530 Baden-Baden
Telefon: 07221 / 97 3 98 0
Fax: 07221 / 97 3 98 40
Email: info [ a t ] hl-grab.de
Internet: www.hl-grab.de

zum Impressum!

Datenschutzerklärung